Oberpfälzer Gauverband

"Tracht im Blick - die Oberpfalz packt aus" im Maximillianeum

Die Kultur- und Heimatpflege des Bezirks Oberpfalz hat das Jahr 2016 unter das Motto „Tracht im Blick – die Oberpfalz packt aus“ gestellt. Die Jahresausstellung im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen zeigt ganzjährig einen Querschnitt der Vielfältigkeit der Oberpfälzer Trachten. 8 weitere Museen in der Oberpfalz haben sich dem Motto angeschlossen und zeigen ebenfalls Ausstellungen zum Thema Tracht. Am 12. Mai wurde nun im Maximilianeum in München eine weitere Ausstellung zu diesem Thema eröffnet. Die Eröffnung fand im Senatssaal statt. Unter den Gästen waren auch einige Mitglieder der Vorstandschaft des Bayerischen Trachtenverbandes, an ihrer Spitze 1. Landesvorsitzender Max Bertl und der 1. und 2. Gauvorstand des Oberpfälzer Gauverbandes Peter Kurzwart und Jürgen Hofmann. Der erste Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet betonete in seiner Eröffnungsrede, dass die Menschen in Bayern, die in der Heimatpflege aktiv sind, „nicht nur ihren Alltag und ihre Feste schmücken, sondern sie leisten dadurch auch einen wichtigen Beitrag zu unserem demokratischen Gemeinwesen“. Das Maximilianeum als Sitz der bayerischen Volksvertretung sei der passende Ort, um diese Aspekte der Landeskultur als Themen aufzugreifen. Auch Maximilian II., Erbauer und Namensgeber des Gebäudes, sei ein großer Förderer von Tracht und Kultur gewesen. Mit Blick auf die Exponate der Ausstellung erklärte der Landtagsvizepräsident: „Freuen wir uns, dass Bayern so schöne Dinge zu bieten hat!“ Der Bezirksheimatpfleger der Oberpfalz, Dr. Tobias Appl, sagte: „Die Ausstellung im Maximilianeum ist ein Destillat unserer Ausstellungsreihe.“ Die Ausstellungsreihe selbst sei ein nie dagewesenes Gemeinschaftsprojekt, an dem neun Museen der Oberpfalz teilnehmen. So ist im Historischen Museum Regensburg beispielsweise die Sonderausstellung „Heimat auf der Haut“ zu sehen. Das Stadtmuseum Nittenau stellt speziell Trachtenhüte und -hauben aus und das Stadtmuseum Schwandorf wagt einen Blick unter den Trachtenrock und gibt einen Überblick über Unterwäsche, Strümpfe und was dazu gehört. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde auch eine zweite Ausstellung zur Geschichte der Porzellanherstellung in Nordbayern eröffnet. Am Ende der Veranstaltung zeigte die gemeinsame Tanzgruppe des Oberpfälzer Gauverbandes und des Gau Oberpfalz die Sternpolka. Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung von den Tanngrindler Musikanten aus Hemau. Im Anschluss an die Eröffnung fand ein Empfang im Steinernen Saal statt. Am Nachmittag wurde den Teilnehmern noch eine Führung durch das Maximilianeum angeboten.



Tanzgruppe und Musikanten