Oberpfälzer Gauverband

Gauversammlung 2017 mit Neuwahl

Der Oberpfälzer Gauverband der Heimat- und Trachtenvereine hatte zur Gauversammlung mit Neuwahl in die Gaststätte des Tierzuchtzentrums Schwandorf eingeladen. Der 1. Gauvorstand Peter Kurzwart begrüßte die anwesenden Delegierten der Vereine und die Mitglieder des Gauausschusses. Besonders begrüßte er den Gauehrenvorstand Franz Wutz sowie die Gauehrenmitglieder Erwin Regensburger, Erich Fleischmann, Willi Ludwig, Thomas Luger, Ulrike Luger-Besenreiter, Heinz Zenger und Willi Sossau. Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit erhoben sich die Anwesenden zum Totengedenken. Die Gaukapelle spielte das Lied vom „Guten Kameraden“. Anschließend wurde die Trachten- und die Bayernhymne gesungen. Nach dem Protokoll- und Kassenbericht folgten die Berichte der Sachausschussvorsitzenden. Die Berichte gaben den Anwesenden einen Überblick über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Als letzter gab der 1. Gauvorstand seinen Bericht ab. Gauehrenvorstand Franz Wutz sprach ein Grußwort. Er dankte allen die bisher Verantwortung im Gau übernommen haben. Er wünschte sich, dass auch weiterhin alle zum Wohl des Gaus zusammenarbeiten. Anschließend wurde der Wahlausschuss bestellt. Nach einer kurzen Pause übernahm der Wahlausschuss unter Leitung von Erwin Regensburger sein Amt. Als erstes erfolgte die einstimmige Entlastung der bisherigen Gauvorstandschaft. Da keiner der Delegierten widersprach, konnte die Neuwahl per Aklamation erfolgen. 1. Gauvorstand Peter Kurzwart, 2. Gauvorstand Jürgen Hofmann, 1. Gaukassier Hermann Drechsler und 1. Gaujugendleiter Andreas Götz wurden als Mitglieder des geschäftsführenden Gauvorstands einbstimmig bestätigt. Neu in den Gauvorstand wurde Wolfgang Bittner einstimmig als 1. Gauschriftführer gewählt. Neu in den Gauauschuß wurden Tobias Lehner als 2. Gauschriftführer, Daniel Reichinger als Gaubrauchtumswart und Kerstin Denzer als Gaukassenprüferin gewählt. Nach dem reibungslosen Verlauf der Neuwahl übernahm der wiedergewählte 1. Gauvorstand Peter Kurzwart wieder die Leitung der Gauversammlung. Er gab einen Ausblick auf die anstehenden Veranstaltungen. In der nächsten Zeit wird mit den Planungen für das 100-jährige Bestehen des Gaus im Jahr 2020 begonnen. Ziel ist es, bis dahin eine neue Gauchronik herauszubringen. Der Antrag des Trachtenvereins „Stamm“ Sulzbach-Rosenberg auf Ausrichtung des Gautrachtenfestes 2021 wurde einstimmig angenommen. Gauvorstand Kurzwart beendete die Versammlung mit dem Wunsch auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.



Der neu gewählte Gauauschuß