Oberpfälzer Gauverband

Junge Trachtler machten Berlin unsicher

Bereits Freitagnachts machten sich 30 junge Leute aus der gesamten Oberpfalz zusammen mit Jugendlichen aus dem Isargau auf den Weg nach Berlin.

Die Jugendlichen setzten sich aus den verschiedenen Vereinen des Oberpfälzer Gauverbandes sowie der Musikkapelle „Boaznhocker“ aus Auerbach zusammen.

Am Freitagmorgen nach einer ruhigen und reibungslosen Fahrt in Berlin angekommen, konnte sich jeder im Hotel etwas frisch machen und eine kleine Stärkung zu sich nehmen, bevor es zur Stadtrundfahrt durch Berlin ging. Dabei wurden uns vom Stadtführer die Sehenswürdigkeiten gezeigt, anschließend ging es zum gemeinsamen Mittagessen ins „Maximilians“. Nachmittags stand den Oberpfälzern der restliche Tag zur freien Verfügung. Während die Jugendlichen aus dem Isargau eine Führung durch den Bundestag erhielten, begaben sich die einen zum KaDeWe, die anderen zum Schaufensterbummel am Ku´Damm. Abends wurden verschiedene Lokalitäten in Berlin unsicher gemacht.

Samstags ging es dann zur Grünen Woche. Während des rund zweistündigen Auftritts, zeigten die Trachtler des Oberpfälzer Gauverbandes und des Isargaues ihr Können mit Volkstänzen und Plattlern, begleitet wurden beide Gruppen von der Musikkapelle „Boaznhocker“. Jeder zeigte sich von seiner besten Seite und die Oberpfalz wurde hervorragend von den Tänzern und Musikern vertreten. Nach dem Auftritt konnte sich jeder über die regionalen, überregionalen und internationalen Neuigkeiten auf dem Gebiet der Ernährungs- und Landwirtschaft auf der Messe informieren.

Samstagabends fuhren wir von der Grünen Woche aus zum gemeinsamen Abendessen ins „Löwenbräu“ am Gendarmenmarkt. Nach der Essensstärkung packten die Musiker ihre Instrumente aus und musizierten den ganzen Abend. Die Oberpfälzer ließen sich nicht lange bitten und tanzten einfach zwischen den einzelnen Tischen und Stühlen zur Musik auf. Die anderen anwesenden Gäste hatten ihre große Freude an der Musik und am Tanz. Viel zu schnell ging der schöne Abend zu Ende.

Sonntags, viel zu früh, mussten wir leider wieder aufbrechen. Die Jugendlichen des Oberpfälzer Gauverbandes nahmen an einer Führung durch den Bundestag teil und begaben sich auf die Kuppel des Reichstages um über die Dächer von Berlin zu blicken. Währenddessen bummelten die Jugendlichen des Isargaues durch den Hauptbahnhof. Bevor es Richtung Heimat ging, kehrten alle gemeinsam noch ins „Waschhaus Köpenick“ ein. Anschließend wurde die Rückreise angetreten.

Leider vergingen viel zu schnell die Tage in Berlin. Für jeden steht allerdings fest, es war ein schönes, wenn auch anstrengendes, aber auch interessantes Wochenende und jeder freut sich auf ein (hoffentlich) baldiges Wiedersehen!