Oberpfälzer Gauverband

Konrad Stauber zum Gauehrenmitglied ernannt

Im Rahmen eines Festaktes im Meisel-Saal in Bruck wurde Konrad Stauber vom Heimat- und Trachtenverein Stamm zum Gauehrenmitglied des Oberpfälzer Gauverbandes der Trachtenvereine ernannt. Die Ehrung wurde vom 2. Landesvorstand Peter Eicher aus Berchtesgaden und 1. Gauvor-stand Peter Kurzwart aus Trisching vorgenommen. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Gaukapelle aus Beratzhausen. Der Gauverband ehrte Konrad Stauber für seine fast 20jährige Tätigkeit als Gebietsmusikwart des Gebietes West (Landkreis Amberg-Sulzbach, Stadt Amberg und Landkreis Neumarkt). In dieser Eigenschaft organisiert und gestaltet er jedes Jahr zahlreiche überregionale, vor allem kirchliche Musikveranstaltungen wie z.B. Passionssingen, Maiandachten oder güldene Rosenkränze. Aber auch für seine jahrzehntelange Tätigkeit im Trachtenverein Stamm erhielt Konrad Stauber diese Auszeichnung. Unter anderem übt er insgesamt mehr als 30 Jahre auch im Verein das Amt des Musikwartes aus. Nach dem tragischen Unfalltod des langjährigen Vorsitzenden Hans Leugner, übernahm Konrad Stauber 1993 das Amt des 1. Vorsitzenden und leitete bis 2007 die Geschicke des Vereins. Der Bevölkerung ist Konrad Stauber von mehr als 1.000 Auftritten unter anderem mit den Sulzbacher Sängern und dem Sulzbacher Zweigesang in den letzten vier Jahrzehnten bekannt. Die Abordnungen der dem Gauverband angehörenden Vereine, sowie die anwesenden Gauehrenmitglieder gratulierten Konrad Stauber zu dieser Auszeichnung und wünschten ihm noch viel Gesundheit und Freude an seinen Ämtern.


v.l.n.r. 2.Vorstand Stefan Fuchs, 1. Gauvorstand Peter Kurzwart, Gauehrenmitglied Konrad Stauber,
1. Vorstand Christian Steger