Oberpfälzer Gauverband

14. Gautrachtenfest in Schmidmühlen


Am 12. und 13. Juni 2010 fand in Schmidmühlen das 14. Gaufest des Oberpfälzer Gauverbandes in Verbindung mit dem 80-jährigen Gründungsfest des Heimat- und Trachtenvereins "D'Lauterachtaler" Schmidmühlen statt.

Am späten Samstagnachmittag zogen die Vereine zum Ehrenmal an der Pfarrkirche St. Ägidius zur Totenehrung. Pfarrer Georg Braun, 1. Vorstand Josef Kalteis und 1. Gauvorstand gedachten den verstorbenen Mitgliedern der Trachtenbewegung. Als äußeres Zeichen wurde ein Blumengruß am Ehrenmal niedergelegt.

Beim Gauheimatabend wurden von 16 Gruppen, darunter auch der Verein der Bayern in Berlin, Volkstänze und Plattler gezeigt. Das Programm wurde immer wieder mit offenen Tanzrunden aufgelockert. Musikalisch wurde der Heimatabend von der Gautrachtenkapelle Beratzhasuen unter der Leitung von Herbert Ehrl begleitet. Durch das Programm führten Gauvortänzer Max Irlbacher und Gauvorplattler Wolfgang Bittner.

Am Sonntag begann das Programm mit dem Kirchenzug, bei dem bereits 40 Vereine mitmarschierte. In der voll besetzten Pfarrkirche St. Ädidius würdigte Pfarrer Georg Braun das Wirken der Trachtenbewegung. Nach dem Rückmarsch zum Festzelt führte Gaujugendleiter Andreas Götz durch die Ehrentänze der Trachtenjugend. Nach der Mittagspause stellte sich der Festzug auf. Angeführt von Festleiter und 1. Bürgermeister Peter Braun, 1. Vorstand Josef Kalteis und 1. Gauvorstand Dieter Busl zogen 1.500 Trachtler sowie zahlreiche Ortsvereine beim Festzug durch die Straßen des Marktes Schmidmühlen. Beim Fahneneinmarsch wurden alle Vereine vom Festleiter begrüßt.
Schirmherr Landrat Richard Reisinger, 1. Gauvorstand Dieter Busl und der 1. Vorstand des Patengaus Isargau, Michael Unruh, richteten kurze Grußworte an das vollbesetzte Zelt. Nach dem der Trachtenhymne und der Bayernhymne zogen die Fahnen wieder aus dem Zelt aus. Begleitet von der Gautrachtenkapelle zeigten die Vereine ihre Ehrentänze. Den Abschluß bildete der schon traditionelle Gemeinschaftsplattler. Mit der Verteilung der Ehrengaben endete das offizielle Programm des Gaufestes.

 

 

 

 

 

Zeitungsartikel zum Gaufest:

 

Der Glaube ist Sinn, Mitte und Boden

Boarische, Zwiefache und die Polka werden gern getanzt

Brauchtum und gute Sitten bewahren

Trachtenfest wird lang in Erinnerung bleiben

Aus ganz Bayern kamen Trachtler