Oberpfälzer Gauverband

Jugendzeltlager in Bruck/Opf.

Knapp 400 Teilnehmer aus 20 Vereinen verbrachten die erste Ferienwoche im Gaujugendzeltlager in Bruck/Opf. Mit einem abwechslungsreichen Programm wetteiferten die Jugendlichen um die besten Plätze und schlossen Freundschaften zu anderen Vereinen.

Am Freitagabend wurde ein Treffen der ehemaligen Betreuer und Helfer der vergangenen 33 Gaujugendzeltlager durch Jürgen organisiert, für Speisen und Getränke wurde bestens gesorgt. Der Höhepunkt des Abends war, die Einweihung der neuen Terrasse für die Küche.

Außerdem wurde für das Warmwasser eine Pelletsheizung angeschafft.

Vom 2. bis 9. August konnte das Gaujugendzeltlager mit knapp 400 Teilnehmern in Bruck abgehalten werden. Die Kirche konnte am Sonntagvormittag besucht werden und am Abend begann das Kennenlernspiel für die Vereine. Es wurde wieder ein Großen Programm für alle Jugendlichen und Teilnehmer zusammengestellt, wie die Stadtmeisterschaft, ein Mini- und Maxi Playbackshow, ein Discoabend und ein Turnier auf der Asphaltbahn abgehalten.

In der Zeit zur freien Verfügung wurden wieder Tänze, Plattler, Goaßlschnalzn, Kinderlieder, Basteln, alte Kartenspiele und vieles mehr angeboten.

Am Donnerstag war wieder der große Besuchertag und dieser begann um 10:00 Uhr mit einem Feldgottesdienst. Nachmittags wurde der Kirwabaam aufgestellt und ausgetanzt. Am Freitag musste Gaujugendleiter Andreas Götz von den Teilnehmenden Vereinen befreit werden, der von den Dorfhexen entführt wurde. Bei der Abschlusszermonie wurde die Lagerfahne der Trachtenjugend aus Beratzhausen übergeben, dem Ausrichter für das Gaujugendzeltlager 2009.