Oberpfälzer Gauverband

Almrausch Stamm mit vielen Herbstaktivitäten

Der Trachtenverein Almrausch Stamm kann auf einen Herbst voller Aktivitäten zurückblicken. Anfang Oktober
ging es bei einem dreitägigen Ausflug ins schöne Kärnten an den Maltschacher See. Am ersten Abend gab es
ein fröhliches Wiedersehen mit dem Alpiner Trachtenverein aus Regensburg und es wurde gemeinsam ein
lustiger Abend gefeiert. An den nächsten Tagen standen noch Klagenfurt und Burg Hochosterwitz auf dem Programm,
bevor es am Sonntag nach einem feinen Ausflug zum Magdalensberg wieder nach Hause ging. Mitte Oktober stand
wieder der traditionelle Ehrenabend an, der mit einer Dankmesse in der Krypta von St. Wolfgang begann. Anschließend
ging es in das Vereinslokal in der Sportgaststätte Post/Süd, wo 2. Vorstand Josef Liebl im Beisein von Gaukassier
Manfred Drechsler aus Parsberg für 40ig-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt wurde. Andreas Lang wurde für 50-jährige
Vereinszugehörigkeit, Elisabeth Seger für 60 Jahre und Josef Seger sogar für 75 Jahre Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet.
Leider konnten alle drei wegen Krankheit nicht an der Feier teilnehmen. Josef Liebl und Andreas Lang haben in ihren Ämtern
als 1. Vorstand bzw. 1. Vorplattler mehrere Jahrzehnte den Trachtenverein Almrausch Stamm maßgeblich geprägt. Anfang
November fand im Vereinslokal die Herbstsitzweil des Gebietes Süd statt, bei der die Stubenmusik des Almrausch Stamm
ihr 15-jähriges Bestehen feiern konnte. Mit aufgespielt haben dabei die Alpiner Stubenmusik, die Vereinsmusik von Painten
sowie die 3 falschen Töne vom Almrausch, die der Stubenmusik ein zünftiges Jubiläumslied sangen. Bereits 2 Wochen später
war das Vereinslokal Post/Süd wieder an 2 Abenden ausgebucht, als die Theatergruppe des Almrausch Stamm in 3 Akten die
Gaunerkomödie „Leg doch mal die Nonne um“ aufführte. Unter der Regie von Evi Dettenwanger zeigten die Aktiven, dass sie
nicht nur tanzen und platteln können, sondern auch ordentlich Theater spielen. Stürmischer Applaus war der Lohn für die
harte Probenarbeit. Den Abschluss der Herbstaktivitäten bildete am vergangenen Sonntag die traditionelle Nikolausfeier, die
wie alljährlich von der Jugendgruppe unter Leitung von Martina Herold mit Musik- und Tanzeinlagen gestaltet wurde. Der Nikolaus
konnte viele Kinder und Jugendliche mit einer süßen Tüte belohnen, sparte aber auch nicht mit Lob und Kritik. Insbesondere
lobte er die vielfältigen Aktivitäten, die der Almrausch Stamm das ganze Jahr über für seine Mitglieder und für die Freunde des
lebendigen Brauchtums unternimmt.

 

 

Vorstand Stephan Flexeder, Jubilar 2. Vorstand Josef Liebl, 1. Gaukassier Manfred Drechsler

 

15 Jahre Stubenmusik v.l. Michael Brunner, Martina Herold, Alex Herold, Martin Jaroschik, Birgit Liebl, Maria Liebl